Rösten

Der Kilimanjaro Kaffee wird in Deutschland - bei der Rösterei Braun - Mainaschaff - verarbeitet.

 

Die Röstung findet im Niedertemperaturbereich zwischen 90 und 200 Grad C statt. Es ist eine

Langzeitröstung - speziell auf die Bohnen abgestimmt - von etwa 16 - 22 Minuten. Schonend und Mild.

 

Mehr Infos folgen.

Rösterei Braun - Foto UDa
Rösterei Braun - Foto UDa

Erst durch das Rösten entfaltet der Kaffee sein charakteristisches Aroma. Kaffeebohnen speichern bis zu 800 unterschiedlilche Aromen. Es ist die Kunst des Röstmeisters, den individuellen Charakter des Kaffee´s zu Geltung zu bringen.

Um eine gleichmäßige Qualität gewährleisten zu können, arbeiten die Röstmaschinen mit elektronischer Steuerung, wo für jeden Kaffee spezielle Röstprofile hinterlegt sind.


Beim Röstvorgang mit Hilfe der Luft bleiben die Bohnen ständig in Bewegung. Sie haben also keinen Kontakt mit Röstpfannen oder Rösttrommeln. Es erfolgt eine gute Wärmeübertragung. Das garantiert eilne gleichmäßige Röstung.


Nach Ende der Röstung müssen die Bohnen mit Luft oder Sprühwasser schnell abgekühlt werden, um ein Nachrösten zu vermeiden.


Die Restfeuchte beträgt bei dem Kilimanjaro-Kaffee etwa 2,2 bis 2,5 %. Gesetzlich sind 5 % vorgeschrieben.